Freitag, 1. Januar 2016

Häkeldecke 2015 - ein Stand

höhö
Ist schon noch eher ein Zwischenstand als ein Endstand, denn fertig bin ich nicht geworden.

Wer mir auf instagram folgt, der hat vllt gesehen, dass ich zwar gehäkelt habe, aber eben nicht nur an der Decke.
Bis ich gechecked hatte, wie ich die Dinger am besten zusammennähe, also in welcher Reihenfolge... Da hätte ich mir viel Nerven und Garn sparen können.
Ich werde jetzt wohl einfach noch ausrechnen, wieviele ich von welcher Farbe brauche, und die dann noch annähen. Und wenn ich dann noch Lust habe, mache ich noch weitere Reihen dazu.



Dieser Dinosaurier ist entstanden,
nach einer Anleitung von www.mevvsan.etsy.com
Das ist der Tyrannosaurus Rex. Da folgen bestimmt noch Kollegen.
Ich habe ihn mit einem dünnen Garn gemacht, so ist er nur ca 10cm hoch geworden.




hier noch ohne Augen, dafür mit einem "20er Mocken" zum Grössenvergleich



Das Einhorn ist entstanden,
Einhorn Dick by Conni Hartig www.amigurumi-design.de

Ich fand die Anleitung nicht so gut, viele Schritte waren nicht drauf. Ich hab aber nirgends eine bessere Versiondavon gefunden.
Ich mach bestimmt wieder mal n Einhorn, dann aber nach einer anderen Anleitung. Grundsätzlich kann man da ja jede Anleitung für ein Pferd oder Zebra nehmen.
Das hier ist ziemlich gross geworden. Ein nächstes würde ich vllt mit dünnerem Garn machen, damit es kleiner wird. Aber die meisten von diesen Figuren habe ich jetzt grad mit dem gleichen Garn gemacht, weil es sich gut anfühlt, waschbar ist.
Im lokalen Wollladen hat sie mir schon einen eigenen Türschlüssel angeboten =D weil ich jede Woche sicher 1x da war, um Nachschub zu holen.








Dieses Püppi ist entstanden,
nach einer Anleitung von hier





rechts ist noch das Proto-Typi-Püppi



Dieser Panda ist entstanden, ist aber noch nicht ganz fertig. Das Schwänzchen fehlt noch und die Schleife um den Hals.
nach einer Anleitung von www.littlemuggles.com




An dieser Decke hab ich gearbeitet, weil doch im Januar die #mininichte sehnlichst erwartet wird. Da bin ich aber auch nicht fertig geworden *schäm* sind African Flowers.
Für ne ganze Decke im Sinn/Stil vom Jahresprojekt 2015 wären mir das aber zu viele Farbwechsel gewesen.

Da sind noch Teile mit Tierchen dazu gekommen, aber eben, ich bin immer noch dran.



Aber das ist typisch für mich - und auch ok. Ich fang halt gern immer wieder was Neues an. Und ich mach selten 2x etwas nach der gleiche Anleitung. Ausser, es geht super schnell. Und möglichst einfach.

Samstag, 6. Juni 2015

Häkeldecke 2015 Zwischenstand

Es gibt sie noch, die Decke. Und damit ich eeeendlich mal wieder was Verlinken kann, hier ein rasches Foto.
33 Hexagone Hexagöner Hexagons Hexen Gönner warten aufs Angenäht-werden.

Montag, 27. April 2015

Lukas - Deutsch Deutsch - Lukas 18,5 Monate

Damals hatte ich beim Frollein ja auch notiert, was sie mit 17,5 Monaten schon so alles von sich gab.
Bei Junior hatte ich erst Angst, ich würde es dann vergessen, aber jetzt bin ich ja nur knapp 1 Monat hinterher.
Viel schlimmer ist, dass ich gar nicht weiss, wo anfangen! Davon abgesehen, dass da jeden Tag 1-2 neue Wörter dazu kommen, ist sein Wortschatz glaubs noch grösser als der seiner Schwester damals...

In willkürlicher Reihenfolge
Mami = Mami, aber auch Salami
Papi
Nanin = Janine
Dutti = Luki
Oli = Oli
Dotti = Gotti (Sandy)
Hund /wauwau
M(i)au = Katze
ufe = rauf
abe = runter
Appe (fast wie abe, darum auch schon Verwechslungen) = Chappe, Mütze 
obe = oben, oder auch "auf den Arm"
use = raus
miis = meins
du
ich (mit so süssem französischem Akzent ;))
doch!
Nini = Milchschoppen, aber auch sonst trinken
Wade = Wasser (trinken)
eiss = heiss
aalt = kalt
fein
no meh = noch mehr
fättig = fertig
mala/male/ moole = malen
Fleiss = Fleisch
Üdeli, Udle = Nüdeli, Nudle
Hose
Datti = Gaggi, Kacka
au = au
Roboto = Roboter (neeeeein, kein Spiel aufm ipad... ;))
Velo = Fahrrad
bitte/ditte = bitte
tada/dada = Danke
Tadaa = Tadaa (wenn wir "Kunststücke" machen)
Bett/Betz = Bett, aber auch Decke
Öpl = Öpfl, Apfel
(Na)Nane = Banane
Mais
Boot = Brot
Öppl = Löffel
Abel = Gabel
x'^?¨= Messer
(Be)Beeli = Gummibärli
Pindudin = Pinguin
Padadei = Papagei
Fant = Elefant
Muh = Kuh
Uu-Aa = Affe
Pieppiep = Vogel
Nemo = Nemo, Fisch
Fis, Fisch = Fisch
Siff = Schiff
Bea = Bär
Hasi = Hasen, Kaninchen, besonders diese hier 
lea = leer
Ball
waate = warten, meist: warte!!
ei dwei düü = eis zwei drü
(atun) fääti LOS! = Achtung, fertig, LOS!
jaa = Ja
nei! = Nein
(duete) mitenand = en Guete mitenand
luut = laut, auch alle lauten Maschinen, wie Bohrer oder Staubsauger
Auto
bi du? = wo bist du?
(ch)um = komm
tudiguu = Entschuldigung
nüü = Chnüü, Knie
Ooh = Ohr
Muu(l) = Mund
And = Hand
nell = schnell
abedeit = abegheit, runter gefallen
oppala = hoppala, ups
oot = Rot
ääl = Gelb
bau = blau
waaz = schwarz
Baum
allo  = hallo
(m)enonon = Telefon
au = au
weh = weh
hallo
tsüüss = Tschüüss
tsau = Tschau

87 Begriffe also..
oppala.. ums mal in Juniors Worten zu sagen. Wieder mehr als gedacht..
Ich staune echt, was die so alles drauf haben.. während Frollein mit 18 Monaten wusste, wie sie auf ein BobbyCar kommt, und dann aber einfach sass, fuhr Junior mir ca 14 Monaten schon Kickboard!!!
Bei  der 18Mt-Kontrolle war die KiÄ auch erstaunt, bei den "Tests" machte er schon das, was er erst in 6 Monaten können muss. Ich dachte, alle 2. sind so schnell, aber es hängt wohl auch wieder mit dem Altersunterschied zusammen.
Er isst wie ein Mähdrescher, hört aber wie ein 90jähriger, nämlich gar nicht! ;)
Naja, zumindest ist er nicht so "brav", wie seine Schwester es in dem Alter war. Da kann sie (und tut es auch) ihm jetzt doch das eine oder andere schlechte Beispiel abkucken.



im Garten
Ostereier anmalen
Sie sind aber nach wie vor alles in allem purlimunter und gesund, lebensfroh und witzig. Und manchmal sogar richtig süss zu- und miteinander!


Grillieren im frischen Frühling, mit Blick auf den Flughafen Zürich
(also da hinten irgendwo, dort wo's so hell ist ;))
im Europapark, der (neue) Wasserpark ist soooo toll! Gut, dass ich Ersatzklamotten dabei hatte!
Frollein hat diesen Teil verschlafen...

Freitag, 6. März 2015

Zwischenstand Häkeldecke 2015 - oder was mich aufhielt

Aaaalso, da wäre ja immer noch das Projekt Häkeldecke 2015.
Die Decke ist nicht wirklich gewachsen, aber ich habe trotzdem gehäkelt. Halt nicht daran.

Wie das noch oft bei Kleinkindern ist, mögen sie Charaktere, auch wenn sie die Filme dazu nicht kennen. Frollein teilt die Leidenschaft ihrer Tante väterlicherseits für Minions :)

Also hab ich Boshi-Wolle in gelb und dunkelblau besorgt und losgelegt.
Schliesslich hab ich dann mit Garn aus dem Fundus 2 Augen gemacht, aber Frollein wollte lieber einen einaugigen Minion. Gut.

Ich bin nicht soooo glücklich, weil mir das Brillenband nicht so gefällt. Aber hey, ich lass es jetzt :)


Frollein wollte dann noch, dass ihr Minion lächelt, dass man weisse Zähne sehe.
Hab ich mal ansatzweise angefangen.


Gleichzeitig hatte ich mit Wolle aus der Migros eine Mütze für mich machen wollen. Ich habe sie ungelogen 3x aufgeribbelt, weil es mir nicht passte, wie es aussah. Die Wolle war zu flauschig, als dass ich sie mit festen Maschen oder halben Stäbchen hätte machen können. Besser gesagt, es sah einfach nicht gut aus, weil sie so Farbübergänge hat die dabei auch ganz schlecht rüber kam.
Ich musste mich nicht sehr lange überwinden, mir dieses e-book von The Hat and I kaufen.

Lollipop Swirl by Marken of The Hat & I


 Nach einem kleinen Denk/Lesefehler klappte es dann auch ganz super und ich kam schön vorwärts. *yeay* happy!
Ausserdem habe ich das und das und das und das und das auch in meinen cart gepackt ;)

Ich habe natürlich keine Maschenprobe gemacht und darum fiel sie dann halt etwas gross und lang aus..






 

Ich hab die Mütze fotografiert und dann entschieden, dass ich sie lieber nicht so tragen will. Ich schnitt also den Faden wieder auf, so dass aus der Mütze wieder ein Loop wurde.

Sehr schön, jetzt fühlte es sich gut und richtig an.


Und während ich dieses Foto knipse, hören meinen Mama-Ohren ein Geräusch, das leider viel zu ähnlich klingt wie eine Schere in Wolle...

Frollein wollte aus ihrer Minions-Mütze auch lieber einen Schal machen...





In dem Moment hab ich erst mal ein paar Tränen verdrückt, weil ich mir doch recht Mühe gegeben hatte, ich erschöpft war und ach... Wir haben dann zusammen ein bisschen geweint, und ich habe ihr versichert, dass "es trurig und e chli schaad isch, aber nöd würkli schlimm" :) Und sie musste mir versprechen, dass sie die Schere, auch wenn sie sich nicht in die Finger schneidet ("ich chan scho schniide!") nur noch benutzt, wenn ich auch zusehe :)

Soooo, das alles und ein paar Prüfungen meiner Weiterbildung haben mich von der Decke abgehalten :)
Aber bald kann ich mich wieder mehr der Decke zu wenden, freu mich auch schon wieder auf die Sternchen.

Wer sonst noch wie fleissig ist, findet ihr bei Bella von herzensüss.